Direkt zum Inhalt

Sie möchten Ihre Immobilie ohne Makler verkaufen?

Dann gilt es, vieles zu beachten.

Der Immobilienmarkt ist umkämpft und die Gruppe der Kaufinteressenten, die exakt auf Ihr Objekt passen, kleiner als Sie vielleicht denken. Kaufinteressenten beobachten über Wochen in Tageszeitungen und Immobilienportalen Haus- und Wohnungsangebote und bemerken, oder warten auf eventuelle Preissenkungen.

Deshalb unser TIPP: Legen Sie den Verkaufspreis Ihrer Immobilie gut überlegt fest. Der Raum für Korrekturen ist eng. Plötzliche Preissenkungen machen Ihr Projekt für Käufer nicht unbedingt interessanter, vielmehr eröffnen Sie Interessenten damit unnötige Spielräume für Verhandlungen oder Zweifel an der Wertigkeit Ihres Wohneigentums.

Gehen Sie bei der Preisfindung Ihrer Immobilie auf Nummer sicher.
Wir ermitteln für Sie marktfähige Werte von Wohneigentum. Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

  Finden Sie Ihren Wunschkäufer bei Kern Immobilien

Immpuls

Freude am Eigentum: Vermögensaufbau und Werterhalt Ihrer Immobilie

Die aktuelle Ausgabe können Sie sich hier als PDF-Version runterladen:

Immpuls (PDF)


Vermeiden Sie Fehler beim Immobilienverkauf ohne Makler.
10 Tipps für einen privaten Verkauf von Häusern, Wohnungen und Grundstücken:

  1. Geben Sie Fremden keine telefonischen Auskünfte über: Immobiliendetails, Leerstand Ihrer Immobilie etc.
     
  2. Keine Chance für Betrüger und Einbrecher! Verschicken Sie keine Unterlagen wie Grundrisse & Pläne an Fremde.
     
  3. Vorsicht bei hohen Kaufpreisangeboten von Interessenten! Prüfen Sie die Bonität Ihres Käufers, bevor Sie zum Notar fahren.
     
  4. WICHTIG! Der Notar ist lediglich für die Beurkundung der Verträge zuständig, nicht für Sicherheit, Vertragsinhalte, Prüfung von Vermögensverhältnissen des Käufers oder vereinbarten Vertragsgegenständen.
     
  5. Präsentieren Sie Ihre Immobilie verkaufsfördernd. Fremde sehen Ihr Wohnungseigentum ganz anders als Sie selbst. Selbst kleine Schönheitsfehler oder Renovierungsstau fallen ins Gewicht. Deshalb: Bedenken Sie die Wirkung (Exposégestaltung, Fotos etc.) Ihrer Immobilie gut.
     
  6. Die richtige Käufer-Zielgruppe ansprechen spart Zeit und Nerven. Familie, Senioren oder Single? Wählen Sie die jeweils richtige Ansprache für die Vermarktung Ihrer Immobilie.
     
  7. Besichtigungen richtig durchführen: Beachten Sie bei der Besichtigungstour durch Ihre Räume die Reihenfolge der Präsentation, das Wetter und die richtige Terminierung bei mehreren Kaufinteressenten. Interessenten sollen sich begegnen.
     
  8. Welcher Interessent ist der richtige Käufer? Bereiten Sie sich vor dem ersten Kontakt mit einem professionellen Fragenkatalog vor.
     
  9. Echtes Kaufinteresse von falschem unterscheiden. Es gibt deutliche Indizien für beides. Die Frage nach einem zweiten Besichtigungstermin oder beispielsweise der Nachbarschaft können deutliche Kaufsignale sein.
     
  10. Seien Sie auf Preisverhandlungen gut vorbereitet. Welche attraktiven "Zugaben" können Sie anbieten, z. B. Einbauküche, Markise, Gartengeräte etc.


Sie brauchen Unterstützung bei der Ausarbeitung von Verträgen?

Sie benötigen weitere Verkaufstipps von uns? Kontaktieren Sie uns: 07641 - 9 54 99 -0